Hallo zusammen!

Schön das Sie vorbeischauen! Diese Seite ist etwas besonderes, weil sie aus einer ungewöhnlichen Idee heraus entstand.

Auf dem Markt in Heitersheim im Juni sprach mich ein sehr nettes Ehepaar an ob ich ein Stickbild eines Hundes hätte. Einen Schäferhund. Sie hatten einen sehr schönen und lieben Schäferhund dabei den ich sofort in mein Herz schloss. Also nahm ich mir vor  mal ein Bild mit `nem Schäferhund zu sticken.

Und so werde ich in den nächsten Tagen und Wochen dokumentieren wie es mit dem Bild so vorwärts geht. 

Vielleicht sieht das nette Paar ja diese Seite und meldet sich bei mir.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß.

Andrea


Der Anfang!      Tag 1

Der Anfang ist immer das Aufwendigste an der ganzen Sache. Wenn man keine fertige Stickpackung kauft beginnt die Arbeit schon beim Garn aussuchen. Komischer Weise ist es bei mir immer so, egal wie viele Farben ich habe.... die die ich brauche fehlen!

Unverzichtbar dabei ist die Farbtabelle. So kann man auch "ähnliche" Farbtöne aussuchen und muss nicht gleich neues Garn kaufen.

Hier sehen Sie den Start: Kasten mit Garn, Farbtabelle, Garnspender um die Farben besser verarbeiten zu können, Stoff zum besticken, eine Vorlage ( gekauft oder selbst hergestellt) , Stickrahmen und Schere. Die Nadel ist seit vielen Jahren die gleiche.

Ein Tipp: Ich benutze eine gebogene Nadel. Die liegt angenehm in der Hand und schont die Finger. Die Nadel sollte aber nicht "verbogen" werden sondern sich ihr Form selbst geben. Durch die Arbeit.